Ihr Internet Explorer ist veraltet und unterstützt nicht alle Funktionen unserer Website.
Bitte verwenden Sie für eine funktinonelle Darstellung der ECG Website den Internet Explorer ab Version 8 oder Firefox oder Google Chrome.


Energie Consulting GmbH – Wir beraten und betreuen Betriebe und Institutionen als
„externe Energieabteilung“ bei der wirtschaftlichen Gestaltung ihrer Energieversorgung.

Energiedienstleistungsgesetz
(EDL-G)

EU-Energieeffizienzrichtlinie

Die EU-Energieeffizienzrichtlinie (RL 2012/27/EU,EED) verfolgt das Ziel, Maßnahmen zur Förderung von Energieeffizienz in Europa zu schaffen. Die Bundesregierung kommt mit der Novelle des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G § 8) den Verpflichtungen zur Umsetzung der EU-Effizienzrichtlinie in nationales Recht nach. Am 05.02.2015 wurde das novellierte EDL-G im Bundestag beschlossen. Das Gesetz ist einen Tag nach der Veröffentlichung in dem Bundesgesetzblatt am 22.04.2015 in Kraft getreten.

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Die Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie in deutsches Recht verpflichtet schätzungsweise 50.000 Unternehmen in Deutschland in diesem Jahr erstmals dazu, ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 für alle ihre Betriebsstätten durchführen zu lassen.

Inhalt des EDL-G ist die Pflicht für nicht-KMU bis zum 05.12.2015 ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchgeführt zu haben. Diese Energieaudits müssen danach in einem Abstand von vier Jahren wiederholt werden.

Energiemanagementsystem / Umweltmanagementsystem

Alternativ zu der Einführung der DIN EN 16247-1 kann ebenfalls ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt werden.

weiter >>

Energiedienstleistungsgesetz
(EDL-G)

Wer ist vom EDL-G betroffen?

Das EDL-Gesetz betrifft alle Unternehmen die nicht unter die europäische Definition von KMU-Unternehmen fallen (kleine und mittelständische Unternehmen) .

Wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft, handelt es sich nicht um ein KMU und das Unternehmen ist von dem EDL-Gesetz betroffen:

  • Unternehmen die mehr als 250 Mitarbeiter beschäftigen
  • Unternehmen die einen Jahresumsatz von über 50 Mio. Euro erwirtschaften oder eine Bilanzsumme von mehr als 43 Mio. Euro haben

Die Regelungen der EU-Energieeffizienzrichtlinie und daraus resultierend auch die Novelle des EDL-G gelten für alle Branchen. Sie betreffen daher nicht nur das produzierende Gewerbe sondern unter anderem auch Unternehmen des Handels, Banken, Versicherungen, private Krankenhäuser und weitere nicht-produzierende Unternehmen. Testen Sie hier, ob Sie ein KMU sind.

Testen Sie hier, ob Sie ein KMU sind. >>

Energiedienstleistungsgesetz
(EDL-G)

Was muss ich als betroffenes Unternehmen tun?

Je nachdem, ob Sie sich für das Energieaudit oder für ein Energiemanagementsystem / Umweltmanagementsystem entscheiden, müssen Sie folgende Fristen beachten.

Energieaudit nach DIN EN 16247-1

Bis zum 05. Dezember 2015 muss ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchgeführt werden. Dieses Energieaudit muss dann alle vier Jahre wiederholt werden. Die Verpflichtung umfasst alle Standorte des Unternehmens. Insbesondere muss hierbei darauf geachtet werden, dass verbundene- und Partnerunternehmen mit in die Betrachtung einbezogen werden müssen.

Energieaudits müssen von unabhängigen und qualifizierten Auditoren durchgeführt werden, die als Energieauditor beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) registriert sind.

Energiemanagementsystem / Umweltmanagementsystem

Unternehmen, die sich für die Einführung eines aufwendigeren Energiemanagementsystems oder Umweltmanagementsystems (nach DIN EN ISO 50001 oder EMAS) entscheiden, sind in dem ersten Überprüfungszyklus von der Nachweispflicht entlastet. Diese Unternehmen müssen bei einer Überprüfung lediglich nachweisen, dass mit der Einführung des jeweiligen Systems begonnen wurde und erste definierte Maßnahmen bereits ergriffen wurden. Die Einführung des Managementsystems muss in diesem Fall erst bis zum 31.12.2016 durchgeführt werden.

weiter >>

Energiedienstleistungsgesetz
(EDL-G)

Was passiert, wenn ich die Anforderungen nicht erfülle?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird als Überwachungsbehörde während der vierjährigen Periode etwa 20% der betroffenen Unternehmen überprüfen.

Es besteht keine Pflicht für ein Unternehmen die Einführung eines Energieaudits proaktiv zu melden. Der Nachweis erfolgt einzig auf Nachfrage des BAFA.

Kommt ein Unternehmen den neuen gesetzlichen Vorgaben nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig nach, drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 50.000 Euro.

weiter >>

Energiedienstleistungsgesetz
(EDL-G)

Was kann die ECG für mich tun?

Als unabhängiges Energieberatungsunternehmen verfügen wir über die Qualifikationen und Erfahrungen um Sie bestmöglich zu unterstützen. Viele unserer Mitarbeiter sind bei dem BAFA als Energieauditoren eingetragen und dürfen daher Energieaudits durchführen.

Wir haben bereits jahrelange Erfahrung bei der Einführung von knapp einhundert Energiemanagementsystemen sammeln können. Die für Sie optimale Strategie bei der Erstellung und Durchführung des Energieaudits erarbeiten wir gerne mit Ihnen zusammen.

Sprechen Sie uns an! – über E-Mail oder telefonisch unter Tel. +49 (0) 78 54 / 98 75 - 0.
Wir helfen Ihnen die Pflichten des EDL-G zu erfüllen.

Wir empfehlen allen Unternehmen, schnell zu handeln! Die Vorbereitung des Energieaudits ist gerade für Filialisten mit erheblichem Aufwand verbunden, der sich über Monate hinzieht.

weiter >>