Energieeffizienz in Unternehmen

Wie können mit Energieeffizienzmaßnahmen die Energiekosten in Unternehmen gesenkt werden?

Die günstigste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird.

Über die letzten Jahre sind die Energiekosten immer weiter gestiegen. Das hängt vor allem mit den Steuern und Umlagen zusammen, die mittlerweile ca. ¾ des Preises bei Strom und fast die Hälfte des Preises bei Erdgas ausmachen.

Zukünftig wird der Energiepreis weiter steigen, da durch die Energiewende in Deutschland kostengünstige Energieversorger, wie Atomenergie und Kohlekraftwerke, wegfallen werden.

Durch Maßnahmen zur Steigerung der Energieffizienz und damit zur Reduzierung von Energiemengen wird die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen verbessert.

  • Strom*

*Strompreise exkl. MwSt. in ct/kWh

Quelle: destatis.de

Wie kann man Einsparpotenziale finden?

Energieeinsparpotenziale können grundsätzlich in organisatorische und technische Maßnahmen unterschieden werden.

Organisatorische Maßnahmen sind beispielsweise die Durchführung von Energieaudits oder die Einführung von Energiemanagementsystemen.

Technische Maßnahmen setzen an verschiedenen Punkten an. Als typische Beispiele können Beleuchtung, Druckluft oder Prozesswärme genannt werden. Diese werden aber oftmals von Betreibern nicht wahrgenommen, da sich häufig eine Betriebsblindheit entwickelt.

Da jedes Unternehmen spezifische Wertschöpfungsprozesse hat, sind Einsparpotenziale individuell ausfindig zu machen.

FAQ Energieeffizienz

Wie kann ich meinen Energieverbrauch reduzieren?

Zur Reduzierung des Energieverbrauchs bestehen vielfältige Möglichkeiten. Zum Beispiel trägt die Optimierung von Abläufen und Prozessen in der Produktion bis hin zur Modernisierung von Anlagen zur Reduktion des Energieverbrauchs bei. Aber auch die Sensibilisierung von Mitarbeitern unterstützt das Erreichen von Energieeffizienzzielen.

Wo sind die größten Potenziale bei der Einsparung von Energie zu finden?

Diese Frage muss individuell für jedes Unternehmen beantwortet werden, da jedes Unternehmen über unterschiedliche Strukturen und Prozesse verfügt. Grundsätzlich bestehen immer Ansatzpunkte, um Energie einzusparen und die Energieeffizienz zu fördern.

Wie identifiziere ich Energieeinsparpotenziale?

Häufig sind Querschnittstechnologien ein Gradmesser für Energieeffizienz. Anlagen im Bereich der Druckluft, Heizung, RLT oder Prozesswärme sind häufig unbeachtete Energieverbraucher mit hohen Einsparpotenzialen. Aufschluss über die verschiedenen Ansätze können Vor-Ort-Begehungen oder die Einführung von Energiemanagementsystemen geben.

Wie kann ich meine Einsparungen durch Energieeffizienzmaßnahmen nachweisen?

Zu erzielende Einsparungen lassen sich über Kennzahlen nachweisen. Über die Vorgabe von Soll-Zuständen können Abweichungen davon identifiziert werden und bspw. Leckagen bei der Druckluft nachgewiesen werden. Ansatzpunkte zur Berechnung der Kennzahlen ergeben sich zum Beispiel über den Wirkungsgrad oder den Primärenergieverbrauch.

Was sind die häufigsten Energieeinsparpotenziale?

Die am häufigsten vorkommenden Energieeinsparpotenziale betreffen beispielsweise die Beleuchtung, Wärme und, insbesondere bei produzierenden Unternehmen, die Druckluft. Aber auch hier ist zu beachten, dass dies für jedes Unternehmen individuell zu bewerten ist.

Wie viel Energie kann ich einsparen?

Die Energieeinsparung ist von dem Stand der Technologie und dem Umfang der Maßnahmen abhängig. Schon einfache und kostengünstige Varianten können viel Geld einsparen.

Wie viel CO₂ kann ich einsparen?

Das ist immer abhängig von den jeweiligen Maßnahmen. Generell ist dieser Faktor aber sehr wichtig, da durch CO2-Einsparung, ebenfalls Kosten eingespart werden können.

Weitere Informationen zu diesem Themenkomplex finden Sie hier.

Welche Förderprogramme kann ich für mein Unternehmen nutzen?

Es existieren in verschiedenen Bereichen Fördermaßnahmen: Von Gebäudesanierungen bis hin zur Prozessoptimierung oder Förderungen bei Neubauprojekten sind für jedes Unternehmen sinnvolle Förderprogramme nutzbar.

Weitere Informationen zum Thema Fördermittel finden Sie hier.

Wie kann mich ECG beim Thema Energieeffizienz unterstützen?

ECG kann als langjähriger, unabhängiger Experte für alle Energiethemen in Unternehmen viel Erfahrung vorweisen. Umfassende Unterstützung ist in allen Prozessschritten möglich.

Finden Sie hier heraus wie wir vorgehen!

.... beantworten wir Ihnen gerne.

Rufen Sie uns an: 07854/9875-0 oder schreiben Sie uns

Vorgehensweise der ECG bei Energieeffizienz

  • 1

    Erstgespräch

    ECG erörtert mit Ihnen gemeinsam welche Rahmenbedingungen vorliegen und bespricht das mögliche Vorgehen

  • 2

    Vor-Ort-Begehung

    ECG begeht mit Ihnen zusammen Ihre Anlagen und dokumentiert Energieeffizienzpotenziale

  • 3

    Fördermittel beantragen

    ECG hilft das richtige Förderprogramm zu finden, ggf. geforderte Konzepte zu erstellen und Anträge zu stellen

  • 4

    Maßnahmen umsetzen

    Ausgewählte Maßnahmen werden in Zusammenarbeit mit ECG realisiert

Alexander Joncic

Ihr Ansprechpartner für Energieeffizienz in Unternehmen

Alexander Joncic,
Energieberater

e-Mail: digital@ecg-kehl.de
Tel. 0800 – 183 3 183

Sie haben weitere Fragen zur
Energieeffizienz in Unternehmen?

Schicken Sie uns eine Nachricht und wir beantworten Ihnen alle Fragen zeitnah!





Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen personbezogenen Daten gemäß Datenschutzerklärung gespeichert und verarbeitet werden

Die ECG ist das größte unabhängige Beratungsunternehmen in Energiefragen in Deutschland und Europa.

Wenn es um den Einkauf und den Einsatz von Strom und Erdgas geht, das Management von Emissionsrechten, das Aufdecken von Einsparpotenzialen und die Wahrnehmung von staatlichen Regularien, aber auch von Fördermitteln:

Wir betreuen über 2.000 Unternehmen und Institutionen in Deutschland und dem europäischen Ausland bei der wirtschaftlichen und technischen Gestaltung ihrer Energieversorgung.

1986 aus der Energieabteilung der Badischen Stahlwerke hervorgegangen, haben wir unser Leistungsspektrum kontinuierlich erweitert und beraten heute große Industrieunternehmen ebenso wie mittelständische Betriebe.

Als „externe Energieabteilung“ bündeln wir das nötige Know-how – aktuell und lieferantenunabhängig.