Pflicht zu Wirtschaftlichkeitsberechnungen nach DIN EN 17463 (VALERI) und ökologischen Gegenleistungen

❗ Weitere Details sowie unser Berechnungstool finden Sie auf dieser Seite. ❗

Die Erbringung der ökologischen Gegenleistungen ist verpflichtend für Unternehmen, die Anträge

  • zur Strompreiskompensation (SPK),
  • der teilweisen Rückerstattung der CO2-Abgabe (BECV),
  • der neuen besonderen Ausgleichsregelung (BesAR EnFG) zur Reduzierung der KWKG- und Offshore-Umlage nach dem Energiefinanzierungsgesetz stellen wollen.

Hierbei ist die Berechnung der Wirtschaftlichkeit über die DIN EN 17463 durchzuführen.

Diese Norm ist auch zwingend zur Berechnung der Maßnahmen in Managementsystemen, wie z.B. DIN EN ISO 50001 oder auch EDL-G, erforderlich. Außerdem ist Sie für Kunden mit einem Energieverbrauch > 10 GWh im Rahmen der EnSiMiMaV anzuwenden.

Worum geht es bei der DIN EN 17463 (VALERI)?

Um die energiebezogenen Ziele der EU und ihrer Mitgliedstaaten zu erreichen, sollen sogenannte energiebezogene Investitionen (ERI: Energy Related Investments) zunehmen. Zur Definition, was wirtschaftlich ist, und um energiebezogene Investitionen vergleichbar zu machen, wurde die DIN EN 17463 eingeführt. Diese Norm beschreibt, wie genau die Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen durchzuführen sind. Diese beinhalten u. a.:

  • Beschreibung der Nutzen und Lasten einer Maßnahme sowie Kategorisierung nach quantitativen und qualitativen Aspekten
  • Berechnung nach der Kapitalwertmethode mit unterschiedlichen Szenarien
  • Sensitivitätsanalyse
  • Finale Ausarbeitung in einem Bewertungsbericht

Ziel der VALERI-Norm ist es, eine Maßnahme klar und konsistent als (un)wirtschaftlich bewerten zu können.

Erbringung von Ökologische Gegenleistungen im Rahmen der Anträge zur SPK, BECV und BesAR EnFG

Die bei den Wirtschaftlichkeitsberechnungen identifizierten Maßnahmen müssen nun für eine erfolgreiche Abwicklung der nachfolgend aufgeführten Anträge und Verfahren eingebracht werden.

  1. Strompreiskompensation (SPK)
  2. BEHG Carbon Leakage Verordnung (BECV)
  3. BesAR EnFG
  4. EnSiMiMaV
  5. Energiemagement z. B. ISO 50001, DIN EN 16247, SpaEfV

❗ Weitere Details sowie unser Berechnungstool finden Sie auf dieser Seite. ❗