Energiebeschaffung für Unternehmen

Wie der strategische Energieeinkauf für Ihr Unternehmen gelingt.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Energie
  • Netzentgelte
  • Steuern und Abgaben

Die Energiekosten für Unternehmen setzen sich aus drei Komponenten zusammen: Den reinen Energiepreis, die Netznutzungsentgelte und die Steuern und Abgaben.

Der Energiepreis unterliegt dem freien Wettbewerb und kann durch einen Angebotsvergleich von Energielieferanten und Stadtwerken optimiert werden. Des weiteren hängt der Energiepreis von der Marktentwicklung an der Leipziger Energiebörse EEX und daher auch vom richtigen Beschaffungszeitpunkt ab.

Mit der Wahl des geeigneten Beschaffungsinstruments und einer intelligenten Beschaffungsstrategie können Unternehmen ihre Energiekosten reduzieren.

Es besteht die Wahl zwischen verschiedenen Beschaffungsmodellen, z. B.:

  • Einkauf des gesamten Bedarfs zum Festpreis,
  • Aufteilung der Beschaffung in strukturiere Teilmengen
  • kurzfristig orientierte Beschaffung der Mengen am Spotmarkt

Für Unternehmen ist wichtig, das Modell für die Energiebeschaffung zu wählen, welches am Besten zu den Anforderungen passt und Risiken bestmöglich absichert.

Energiebeschafung
ECG market Tracker

Strom und Erdgas sind heute typische Commodity-Produkte, welche an Börsen und sonstigen Großhandelsplätzen auf Terminmarkt- und Spotmarktbasis gehandelt werden. Sie sind damit ständigen Preisschwankungen ausgesetzt.

Mit regelmäßiger Marktbeobachtung und tagesaktuellen Simulationen der Energiekosten können Risiken vermieden und Entscheidungen für den richtigen Beschaffungszeitpunkt professionell unterstützt werden.

Senken Sie ihr Beschaffungsrisiko und führen Sie eine professionelle Energieausschreibung durch.

Der Ausschreibungsprozess der ECG

ECG bietet einen transparenten Ausschreibungsprozess für Ihr Unternehmen
  • 1

    Vorgespräch und Strategiefestlegung

    Auswahl der geeigneten Beschaffungsstrategie

  • 2

    Vorbereitung der Ausschreibung

    Sammeln und Auswerten der energiewirtschaftlichen Lastgangdaten und relevanten Unterlagen

  • 3

    Durchführung der Ausschreibung

    Versand an ausgewählte Lieferanten und Analyse der Angebote

  • 4

    Marktbeobachtung und Empfehlung

    Kontinuierliche Marktbeobachtung und Abschlussempfehlung durch die Energieexperten der ECG

  • 5

    Vertragsprüfung

    Prüfung des Energieliefervertrags und der vereinbarten Konditionen

Gerrit Götze

Ihr Ansprechpartner für Fragen zur Energiebeschaffung

Gerrit Götze,
Energieberater

e-Mail: digital@ecg-kehl.de
Tel. 0800 – 183 3 183

FAQ Energiebeschaffung für Unternehmen

Wie kann ich als Unternehmen meine Energiekosten reduzieren?

Die Energiekosten von Unternehmen können mit einer intelligenten Beschaffung reduziert werden. Der Energiebedarf kann am freien Markt mit einem geeignenten Beschaffungsmodell ausgeschrieben werden. Somit ist es möglich das am Besten zum Unternehmen passende Angebot auszuwählen.

Neben dem reinen Energiepreis können auch die Energienebenkosten für Unternehmen reduziert werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

Wann ist der richtige Zeitpunkt Strom oder Erdgas zu beschaffen?

Der richtige Zeitpunkt für die Beschaffung von Strom oder Erdgas hängt vom gewählten Beschaffungsmodell und der Strategie des Unternehmens ab. Ebenso ist es wichtig den Markt fortlaufend zu beobachten um die richtige Entscheidung zu treffen.

Die ECG bietet Ihren Kunden einen Market-Tracker an, bei dem die gewählte Beschaffungsstrategie sowie die aktuelle Marktentwicklung abgebildet wird und somit täglich eine Neubewertung ermöglicht.

Welche Lieferanten kommen für eine Strom- oder Gasausschreibung in Frage?

Allein in Deutschland gibt es über 1.000 Strom und Gasversorger. Jeder Lieferant hat seine Zielgruppen und Präferenzen bei der Erstellung von Strom- und Gaslieferangeboten.

ECG kennt aufgrund jahrelanger Expertise den Energiemarkt in Europa genau und kann für Ihren Ausschreibungsbedarf eine Empfehlung aussprechen. Sprechen Sie uns an.

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Der Strompreis besteht aus den drei Komponenten Energie, Netzentgelte sowie Steuern und Abgaben. Bei allen drei Komponenten können Kosten reduziert werden. Im Bereich der Energie besteht die Möglichkeit am freien Markt eine Ausschreibung durchzuführen.

Informationen zur Reduzierung der Nebenkosten finden Sie hier.

Kann ich auch Ökostrom beschaffen?

Ja, Unternehmen können Zertifikate zur Nutzung von Grünstrom bzw. Ökostrom erwerben. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Welches ist das beste Beschaffungsmodell für mein Unternehmen?

Ein bestes Beschaffungsmodell gibt es nicht, da die Wahl des passenden Beschaffungsmodell von ihren individuellen Anforderungen abhängig ist. Gerne beraten wir Sie hierzu im Rahmen einer Ausschreibung oder unseres „Beschaffungsworkshops“.

Was gibt es beim Lieferantenwechsel zu beachten?

Es muss sichergestellt sein, dass Sie für das angestrebte Lieferjahr nicht bereits vertraglich gebunden sind. Ebenso sind Wechselfristen im Zusammenhang mit der Netzanmeldung bei einem Lieferantenwechsel zu berücksichtigen.

Ist eine Energieausschreibung auch für kleine Unternehmen sinnvoll?

Insbesondere für kleine Unternehmen betreuen wir in ganz Deutschland über fünfzig Einkaufsringe in denen Unternehmen ihren Energiebedarf bündeln und gemeinsam ausschreiben. Dadurch können Synergieeffekte erzielt und die Beschaffungskosten gesenkt werden.

Weitere Informationen zu unseren Einkaufsringen finden Sie auf dieser Seite.

Weitere Fragen zum Thema Energiebeschaffung beantworten wir Ihnen gerne.

Rufen Sie uns an: 0800 – 183 3 183 oder schreiben Sie uns

Sie haben weitere Fragen
zum Thema Energiebeschaffung oder wünschen einen Rückruf?

Schreiben Sie uns und wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung!





    Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen personbezogenen Daten gemäß Datenschutzerklärung gespeichert und verarbeitet werden

    Die ECG ist das größte unabhängige Beratungsunternehmen in Energiefragen in Deutschland und Europa.

    Wenn es um den Einkauf und den Einsatz von Strom und Erdgas geht, das Management von Emissionsrechten, das Aufdecken von Einsparpotenzialen und die Wahrnehmung von staatlichen Regularien, aber auch von Fördermitteln:

    Wir betreuen über 2.000 Unternehmen und Institutionen in Deutschland und dem europäischen Ausland bei der wirtschaftlichen und technischen Gestaltung ihrer Energieversorgung.

    1986 aus der Energieabteilung der Badischen Stahlwerke hervorgegangen, haben wir unser Leistungsspektrum kontinuierlich erweitert und beraten heute große Industrieunternehmen ebenso wie mittelständische Betriebe.

    Als „externe Energieabteilung“ bündeln wir das nötige Know-how – aktuell und lieferantenunabhängig.